TUANIS Costa Rica Tarrazú - single origin washed, bio gB

Art.-Nr. 00053
€8,70
lieferbar
1
Produktbeschreibung

Tuanis - single origin washed

bio + fair + direkt

ganze Bohne

Dieser einzigartige agrarökologisch angebaute Kaffee, den uns die Erzeugergemeinschaft AFAORCA aus Costa Rica dieses Jahr geschickt hat, reifte auf der Finca Las Gavilias auf 1550 m Höhe heran. Der Hochlandkaffee gehört zu den Spezialkaffees. Nach SCAA erlangt er einen Scorewert von 85. Der Kaffee besitzt geschmacklich einen besonders reichen Körper, hat eine sehr feine Säure, spaziert leicht und frühlingshaft auf den Geschmacksknospen umher. Es sind fruchtige Aromen schmeckbar, Zitrusfrüchte und Honig im Ausgang.

Das Tarrazu-Gebiet gilt als eine der erlesensten Lagen im tropischen Kaffeegürtel. Tarrazù konnte sich international unter den Kaffeegourmets als außergewöhnliche Lage behaupten. Sonneneinstrahlung und Beschattung, Bodenbeschaffenheit, Mikroklima, Auswahl der Kaffeesorten, sorgfältige Pflege der Kaffeepflanzungen, das alles trägt dazu bei, dass in dieser bevorzugten Lage auch die Kaffeebohnen optimal heranreifen können.

Die Bäuer*innen von Afaorca verfügen inzwischen über mehr als 25 Jahre Erfahrungen im Biolandbau. Neben Afaorca gehören auch weitere Bio-Kaffeebäuer*innen dem genossenschaftlich organisierten Erzeugerverband La Alianza del Café an. Wer hochwertigen Bio-Kaffee aus bäuerlicher Erzeugung aus Costa Rica beziehen will, kommt weder an Afaorca noch an der Alianza del Café vorbei.

Beim komplexen Zusammenspiel zwischen Anbau, Weiterverarbeitung und Vermarktung hat Afaorca vielen anderen Genossenschaften etwas voraus: Schon frühzeitig gelang es, den Nachwuchs einzubinden. Gemeinsam haben vor allem junge Kaffeebegeisterte in Tabarca eine Rösterei mit Café aufgebaut. Von dort aus wird das Stadtgebiet San José mit hervorragendem Kaffee versorgt. Dank Corona haben wir dieses Jahr erstmalig die Möglichkeit, diesen exzellenten Hochlandkaffee hier anzubieten. Normalerweise sind die Mitglieder der Erzeugergenossenschaft schon vor Erntebeginn ausverkauft. Fast 80 des Kaffees geht direkt von den Fincas in die USA, der Rest verbleibt im Land.



Auf den Merkzettel