kakao2

Kakaobohnen "Amazonas" aus Peru


1 Sack nur 6,85 zzgl. MwSt. und Transport

Bestellung und Info:

Tel: 06384 - 925 372

Schokoladenexperten sind sich einig, dass nichts auf den Geschmack von Schokolade einen größeren Einfluss hat als die Qualität des verwendeten Kakaos. Bei der Weiterverarbeitung kann zwar auch noch vieles schiefgehen, aber eines ist klar: aus einem qualitativ schlechten Kakao kann man keine hochwertige Schokolade zaubern.

Unseren Edel-Kakaobohnen gehören verbürgt zur Spitzenqualität und sind zudem noch unter sozial und ökologisch guten Bedingungen herangereift.

Die Kakaobohnen Amazonas stammen aus dem Urwaldgebiet im peruanischen Amazonasbecken, aus der Region des Deltas des Marañon-Flusses.  Diese Region ist die Wiege des Kakaos, wie man erst seit wenigen Jahren weiß.

Die Kakaosorte Amazonas der Kooperative Norandino zeichnet sich durch ihr fruchtiges Aroma aus, mit einem Anklang an Karamell und braunen Zucker. Fordern Sie eine Probe an! Natürlich bio und fair gehandelt!

Kurzbeschreibung Kakaobohnen "Amazonas"

Herkunft: Peru, Region Amazonas, Delta des Marañon-Flusses
Anbau: agroökologischer, diversifizierter Anbau im Regenwald
Biozertifizierung: Biolatina
Varietäten: Criollo und Trinitario                      
Produzenten: CEPROAA/Norandino
Aufbereitung: Fermentierung vor Ort und langsame Trocknung bei konstanten Temperaturen
Verarbeitung:  ungeschälte fermentierte, getrocknete Kakaobohnen

Die Kooperative Norandino, mit Sitz in Piura im Nordosten Perus, produziert eine hervorragende Kakaobohnenqualität. Davon zeugen nationale wie internationale Preise, wann immer Norandino einen Kakao bei einem Wettbewerb ins Rennen schickt: Norandino war mehrfach Sieger beim „International Chocolate Award“ (USA), dem „Great Taste Awards“ (Großbritannien) und zuletzt beim „Concours National de Cacao“ in Paris.